Bauprojekt in der Vogelsangschule in Friedingen

fertige CD-Kugel im Klassenzimmer der Klasse H1 in der Vogelsangschule in Friedingen
fertige CD-Kugel im Klassenzimmer der Klasse H1 in der Vogelsangschule in Friedingen

Was alleine ziemlich lange dauern würde hat eine Gruppe von Schülern in einer Doppelstunde geschafft. Am Donnerstag, den 17.11 2011, hat die Klasse H1 der Vogelsangschule in Friedingen ein Objekt zusammengebaut, das aus 150 CDs besteht und 360 Muttern und Schrauben. In der Mitte der Kugel hängt eine einzelne CD mit den Unterschriften der Schüler (streng genommen wäre dies die 151ste CD).

Die mathematische Bezeichnung dieses Objektes heißt Ikosaederstumpf, besser bekannt unter dem Namen "Fussballkörper". Sie besteht nämlich wie der klassische schwarz-weiß gefleckte Fussball aus 12 Fünfecken und 20 Sechsecken.

 

Genau genommen ist es eigentlich der zweite Anlauf in der Vogelsangschule, denn das Ergebnis des ersten Versuchs hat nicht lange gehalten. Das lag an dem doppelseitigem Klebeband, das die CDs unzureichend zusammengehalten hat. Zwar war der Test damit zuvor stabil, hat aber in der Praxis bei der Dauerbelastung nicht standgehalten.

 

Daher gab es jetzt einen kleinen technischen Aufwand: In 150 CD-Rohlinge wurden mit Hilfe eines "Anschlags" (eine Vorrichtung, damit die CDs beim Bohren nicht verrutschen), Bohrschablone und Standbohrer 360 Löcher gebohrt. Das wurde den Schülern aber nicht zugemutet, denn das fand im Vorfeld statt, damit die Schüler sich nur auf den Zusammenbau konzentrieren können. 

 

Man hätte auch nur Kabelbinder verwenden können, aber das Ergebnis ist dann sehr unschön, da die fertige Kugel aus der Form gerät, weil Kabelbinder zwar zusammenhält, aber nicht fixiert. Wie auf manchen Bildern zu sehen ist, kam auch Kabelbinder zum Einsatz. Allerdings nur um die beiden Hälften beim Zusammenbringen zusammenzuhalten, um das Schrauben zu erleichtern.

 

Das Farbenspiel, was die Sonne auf die CD-Oberflächen beim Zusammenbau gezaubert hat, war sehr faszinierend und beeindruckend.

Hier die Fotostrecke vom Zusammenbau der CD-Kugel:

Wenn man auf die Bilder klickt, sieht man sie ganz. So sieht man nur quadratische Ausschnitte. Mit den Pfeiltasten kann man bequem vor und zurück.